Informationen

BalanceBalance

1 - 3

SäureSäure

2 - 6

KörperKörper

1 - 4

EicheEiche

1 - 5

WeinstilWeinstil

1 - 5

FruchtaromenFruchtaromen

2 - 6

Preis

1 € - 131 €

Land

Weingüter

Besonderheiten

Rebsorten

Winzer des Monats

Corte Archi ist unsere Neuentdeckung im Valpolicella – im Traditionellen Gebiet – daher Classico. Fernando Campagnola ist der Macher – der Meister auf diesem Weingut. Er kümmert sich um seine Weinberge, die Trocknung der Beeren für den Amarone und Ripasso.Seit über 100 Jahren ist Corte Archi im Familienbesitz, doch Keller und Weinbau zeigt in eine noch längere Geschichte zurück. Natürlich ist Fernando hier der Chef, er kümmert sich um jede Rebe, jeden Weinstock, jedes Fass und wenn es sein muss, wie bei unserem Besuch, verpackt er noch selber die Flaschen.

Veneto Corte Archi Fernando Campagnola Amarone Ripasso Recioto Valgatara (0)

Schon der Keller ist etwas Besonderes, ein Gewölbekeller, bei dem die Durchgänge seitliche Wölbungen haben. Wieso konnte uns Fernando auch schnell erklären. Seine Vorfahren kauften neue Fässer und ließen diese nicht wie üblich im Keller aus Dauben zusammenbauen, sondern als ganze, fertige Fässer liefern. Nun wollten die neuen Fässer aber nicht durch die Durchgänge passen und so wurden kurzerhand die Durchgänge seitlich mit „Gewölben“ verziert und die Fässer konnten an Ihre Plätze.

Veneto Corte Archi Fernando Campagnola Amarone Ripasso Recioto Valgatara (2)

Fernando hat seinen eigenen Stil, seine Philosophie für den Zeitpunkt der Ernte, den Vorgang der Trocknung der Trauben aus dem dann der Amarone gemacht wird und dem bleibt er treu. „Klar könnte ich die Weine einfacher produzieren, mit Klimatisierung trocknen, mit Zuchthefe vergären, dann schmecken die Weine aber auch wie bei allen Winzern“.

Weine von Corte Archi sollen jene Geschichte erzählen, die einen Wein einzigartig machen. War der Sommer nass oder eher trocken, welches Stück Land hat der Rebe die Nahrung gereicht. Wie war die Temperatur und Luftfeuchte während der Trocknung, wie haben sich die Hefen in den Holzkisten, in denen die Trauben getrocknet werden entwickelt.

Veneto Corte Archi Fernando Campagnola Amarone Ripasso Recioto Valgatara (1)

Und nicht zuletzt, soll jeder Wein die Handschrift des Eigentümers widerspiegeln – Klasse Weine. Der Valpolicella Classico, spritzig, fruchtig und eher schlank, nicht zuletzt, weil Fernando bei seiner Interpretation des Valpolicella Classico rein auf die Trauben Corvina, Corvinone und Rondinella setzt, jedoch auf die Trauben Molinara und Oseleta gänzlich verzichtet.

Damit verzichtet Fernando auf die Trauben die Menge und auch Fülle geben, die Weine bleiben dadurch filigran und behalten die besondere Spritzigkeit, die einen Valpolicella auch im Sommer zu einem angenehmen Begleiter zum Essen oder auch Solo auf der Terrasse machen.

Veneto Corte Archi Fernando Campagnola Amarone Ripasso Recioto Valgatara (3)

Selbst beim Amarone Valpolicella und Ripasso Superiore hält Fernando an seiner Philosophie fest und konzentriert sich auf seine drei Trauben. Damit diese Premiumweine trotzdem die typische Intensität an Aromen entwickeln können, müssen die Trauben noch mehr Flüssigkeit in der Trocknung verlieren, bevor sie dann angepresst und mit den eigenen Hefen versetzt, ihren Zucker in Alkohol umwandeln dürfen.

Veneto Corte Archi Fernando Campagnola Amarone Ripasso Recioto Valgatara (5)

Wir haben selten Winzer besucht bei denen wir wirklich alle Weine als extrem gut empfunden haben, doch Fernando hat es geschafft, wir sind zu 100% begeistert und überzeugt. Diese Weine stehen bei Geschmack, Authentizität und Qualität, ganz oben auf unserer Liste.